Neue Player im Zahlungsverkehr

Schlankere Strukturen, innovative Lösungen – Fintechs fordern die Banken in der Zahlungsabwicklung. Wer sind die Player, und wie reagieren die Banken? Diese Themenseite bietet den Überblick. 

Der Versandhändler Otto will Zahlungen selbst abwickeln.

Wer folgt Ottos Payment-Modell?

Der Versandhändler Otto baut eigenen Zahlungsabwickler auf. Auch für andere Konzerne könnte dieses Modell interessant sein.

Swift verabschiedet sich vom Korrespondenzbankenmodell und stellt sich mit einem Plattformmodel neu auf.

Swift stellt sich radikal neu auf

Swift stellt sich strategisch neu auf. Der Finanznachrichtendienstleister stellt auf ein Plattformmodell um, und verändert damit die Art und Weise, wie Banken künftig interagieren. Das ist eine Antwort auf neue Wettbewerber aus der Fintech-Szene.

Western Union Business Solutions baut Deutschlandgeschäft aus

Von Frankfurt in die Fläche: Der B2B-Zahlungsanbieter Western Union Business Solutions eröffnet sein zweites deutsches Büro in Hamburg. Weitere lokale Niederlassungen könnten folgen, kündigt die Europa-Verantwortliche Joanne Hunger an.

Der Sportwagenhersteller Porsche treibt die Entwicklung seiner digitalen Zahlungsarten voran.

Porsche steigt bei Finanz-Startup ein

Digitale Geschäftsmodelle verändern den Zahlungsverkehr und die Finanzprozesse. Autobauer trifft das besonders hart. Porsche will den neuen Herausforderungen nun mit Hilfe eines Start-ups begegnen.

23,3 Prozent oder 6,7 Milliarden Euro: So hoch können die Gewinnausfälle der deutschen traditionellen Banken im Zahlungsverkehr werden, hat das Beratungshaus Accenture in seinem diesjährigen World Payments Survey errechnet.

Banken drohen Gewinneinbrüche im Zahlungsverkehr

Bis 2025 könnten deutsche Banken mehr als 20 Prozent ihrer Erträge im Zahlungsverkehr verlieren, warnt Accenture. Neben einer sich ändernden Zahlungsinfrastruktur macht den Geldhäusern besonders die Konkurrenz zu schaffen.

Ab an die Kasse und per Smartphone bezahlen. Wie wirken sich die neuen Bezahlverfahren auf das Treasury aus?

Warum Apple Pay & Co. das Treasury fordern

Apple, Google, Wechat, Alipay – Handelskonzerne beobachten das Aufkommen der Technologieriesen im Zahlungsverkehr mit Sorge. Auch Industrieunternehmen werden sich künftig stärker mit den neuen Bezahlverfahren befassen müssen.

Zahlungsverkehr: Commerzbank steigt bei Traxpay ein
14.10.2014

Zahlungsverkehr: Commerzbank steigt bei Traxpay ein

Traxpay hat seine Pilotphase abgeschlossen und geht nun auf Kundenjagd in der DACH-Region. Dafür hat sich der Anbieter für B2B-Zahlungsverkehr frisches Geld von der Commerzbank und der Software AG besorgt und eine Kooperation mit MasterCard geschlossen.

Zahlungsverkehr: Welche mobilen Lösungen sich durchsetzen werden. Die Banken müssen aufpassen.
05.08.2014

Zahlungsverkehr: Welche mobilen Lösungen sich durchsetzen werden

Auf dem Markt für mobile Zahlungen tummeln sich diverse Anbieter. Doch nur wer echte Mehrwerte gegenüber den klassischen Zahlungsinstrumenten bietet und eine hohe Reichweite erreicht, wird überleben. Die Banken müssen aufpassen, warnt eine aktuelle Studie.

Payment Domain Services könnten den Zahlungsverkehr vereinfachen
30.05.2014

Eine Vision für den Zahlungsverkehr

Die Abwicklung des Zahlungsverkehrs ist auch unter Sepa alles andere als einfach für deutsche Treasurer. Hier setzt Michael Scholz, Geschäftsführer des Softwareanbieters Ementexx an: Er arbeitet an einer Idee, mit der bekannte Internettechnologien auf den Zahlungsverkehr übertragen werden können.

Das Versandhaus Otto will mit seiner neuen Bezahltochter Yapital punkten.
13.03.2014

„Warum nicht auch B2B-Zahlungsverkehr?“

Das Onlinebezahlsystem Yapital ist im vergangenen Spätsommer nach zwei Jahren Entwicklungszeit an den Start gegangen. Nils Winkler, Chairman der hundertprozentigen Otto-Tochter, über die ersten Zahlen, die Vorteile für Unternehmen und die langfristige Strategie von Yapital.

Telefónica Deutschland bietet einen Service an, der Überweisungen von Smartphone zu Smartphone möglich macht.
14.02.2013

Mobile Zahlungen: Banken kämpfen um Anschluss

Der mobile Zahlungsverkehr macht den Banken zunehmend Konkurrenz. Wenn die Banken nicht schnell eigene Dienste auf den Markt bringen, droht ein Kundenverlust.

Otto startet den Bezahldienst Yapital.
29.03.2012

Otto entwickelt Bezahlsystem

Ein neuer Player betritt den Markt für mobilen Zahlungsverkehr. Im Jahr 2013 will der Otto-Konzern seinen Bezahldienst Yapital starten.