Trade Finance

Deutschland gehört seit langem zu den führenden Exportnationen. Doch die Ausfuhren müssen finanziert werden. Informieren Sie sich hier über die Entwicklungen im Trade-Finance-Bereich.

Die Handelsfinanzierung soll digitaler werden. Aber die Bankkonsortien in dem Bereich kommen nur sehr langsam voran.
18.02.2021

Daran kranken die Blockchain-Initiativen im Trade Finance

In der Handelsfinanzierung ruhte viel Hoffnung auf den Blockchain-Plattformen. Doch zuletzt ist es still geworden um Marco Polo, We.trade und Co. Was wurde aus den Initiativen in Zeiten von Corona?

Oddo BHF beteiligt sich an einem Logistik-Startup. Das Investment ist Teil einer größeren Neuausrichtung im Firmenkundengeschäft der Privatbank.
17.02.2021

Oddo BHF mit neuer Strategie im Firmenkundengeschäft

Oddo BHF setzt neue Schwerpunkte im Firmenkundengeschäft: Die französisch-deutsche Bank will vor allem ihr Trade-Finance-Geschäft ausbauen. An anderen Stellen wird dagegen gekürzt.

Michael Spiegel, langjähriger Mitarbeiter der Deutschen Bank, steigt bei der Standard Chartered zum GTB-Chef auf.
11.11.2020

Standard Chartered befördert Michael Spiegel zum GTB-Chef

Michael Spiegel wird neuer Global Head of Transaction Banking bei der Standard Chartered. Der langjährige Deutsch-Banker hat sich binnen kürzester Zeit für den Chefposten empfohlen.

19.08.2020

Corona-Pandemie setzt Trade Finance zu

Die Erträge der Banken im Trade-Finance-Geschäft dürften in diesem Jahr erheblich einbrechen, rechnet die Internationale Handelskammer vor. Als Wachstumsfeld haben die Banken derweil Supply Chain Finance auserkoren.

01.11.2019

LBBW und Commerzbank gehen mit Marco Polo live

Ab dem ersten Quartal 2020 sollte echte Transaktionen über das Blockchain-Netzwerk Marco Polo laufen. Für die Abwicklung von Handelsgeschäften brauchen LBBW und Commerzbank dann kein Papier mehr. Anders sieht es bei der physischen Lieferkette aus.

Die Industriekonzerne Daimler und Dürr kooperieren mit der LBBW beim nächsten Schritt des Trade-Finance-Netzwerks Marco-Polo.
11.10.2019

Daimler und Dürr nutzen Marco-Polo-Plattform

Daimler und Dürr haben einen Datentransfer zur Zahlungssicherung eines Handelsgeschäfts digital auf der Plattform des Trade-Finance-Netzwerks Marco Polo abgewickelt. Für die LBBW, Marco-Polo-Mitglied der erste Stunde, war es bereits die dritte Pilottransaktion über das Netzwerk.

Ab Ende September sind Live-Transaktionen über die Trade-Finance-Plattform Marco Polo technisch möglich, kündigt Technologieanbieter Tradeix an.
10.09.2019

Blockchain-Plattform Marco Polo beendet Pilotphase

Das Trade-Finance-Netzwerk Marco Polo entwickelt sich weiter. Live-Transaktionen sollen ab Ende September auf der Plattform technisch möglich sein, sagt David Sutter, Strategiechef beim Technologieanbieter Tradeix.

Der Logistikdienstleister Logwin hat als unabhängige Drittpartei ein Handelsgeschäft über das Blockchain-Netzwerk Marco Polo begleitet.
14.08.2019

Logistiker Logwin nutzt Blockchain-Plattform Marco Polo

Mit dem Logistikanbieter Logwin war zum ersten Mal eine unabhängige dritte Partei bei einem Handelsgeschäft über das Blockchain-Netzwerk Marco Polo eingebunden. Dennoch ist es bis zur endgültigen Marktreife noch ein weiter Weg.

09.07.2019

Unternehmen nutzen Akkreditive häufiger

Ausgerechnet der Handelskrieg treibt die Nachfrage der Unternehmen nach Trade-Finance-Produkten. Die Erträge der Banken im Handelsfinanzierungsgeschäft steigen, die Risiken aber auch.