11.07.2018

Transparente FX-Margen

INTL startet Handelsplattform für exotische Währungen

Handelsplattformen wie 360T und FXall haben die Transparenz und den Wettbewerb im Devisenmarkt deutlich erhöht. Jetzt startet der Zahlungsdienstleister INTL FCStone seine eigene Plattform – und will damit blinde Flecken abdecken.

03.07.2018

Vorsichtig bei Zins- und FX-Management

Deutsche Treasurer sind besonders risikoavers

Treasurer deutscher Unternehmen setzen einer Studie zufolge überwiegend auf Sicherheit und weniger auf Flexibilität. Zugleich sind sie in puncto Digitalisierung weiter als ihre internationalen Kollegen. Ihre CFOs freut das.

24.05.2018

Transaktionskosten werden gesenkt, Echtzeit-Bestätigung möglich

Thyssenkrupp wickelt erstmals FX-Geschäft über Blockchain ab

Thyssenkrupp und Commerzbank haben zum ersten Mal ein FX-Forward auf Basis der Blockchain-Technologie gehandelt. Für Treasurer ergeben sich damit ganz neue Möglichkeiten im Währungsmanagement.

20.04.2018

US-Sanktionen gegen Russland schicken Rubel auf Talfahrt

Rubel-Krise reloaded oder Mini-Schock?

Der Rubel hat aufgrund der US-Sanktionen gegen Russland drastisch an Wert verloren. Ist das das Vorzeichen für eine neue Rubel-Krise wie Ende 2014 oder erholt sich die russische Währung zeitnah wieder?

27.03.2018

Mehr Angebot als Nachfrage

Warum Treasurer bei Currency-Overlay-Management zurückhaltend sind

Immer mehr Banken bieten ihren Firmenkunden Currency-Overlay-Management an. Doch Treasurer reagieren zurückhaltend auf die Avancen. Dabei gibt es Fälle, in denen sich das Outsourcing für Unternehmen lohnen kann.

26.02.2018

Währungsmanagement im Fokus

FX-Hedging: So reagieren Treasurer auf die Dollar-Schwäche

Die überraschende Dollar-Schwäche trifft deutsche Exporteure. Wer im Hedging vorgesorgt hat, profitiert. Mit dem Abschluss neuer Sicherungen halten sich Treasurer derweil zurück.

  • FX-Spezialist Fireapps startet BI-Tool

    Fireapps hat eine neue Lösung für Business Intelligence gestartet. Das FX-Fintech setzt auf interaktive Dashboards – und die Mitarbeit seiner Kunden.
  • Wie Algorithmen das FX-Hedging verändern

    Im Währungsmanagement laufen viele Prozesse noch manuell ab. Das kann teuer werden – vor allem, wenn Treasurer große Beträge absichern müssen. Jetzt sollen Algorithmen das FX-Hedging verbessern.
  • Treasurer haben Defizite im FX-Management

    Wechselkursschwankungen können Unternehmen teuer zu stehen kommen. Umso erstaunlicher ist es, dass viele Treasurer FX- und Zinsrisiken nicht mithilfe analytischer Modelle überwachen. Wo der Nachholbedarf besonders groß ist, zeigt eine aktuelle Studie.
  • Dollar-Schwäche: Treasurer ändern Hedging-Strategie nicht

    Der überraschend starke Euro setzt deutschen Unternehmen zu. Erste Anzeichen dafür lassen sich in den Halbjahresberichten schon finden. Der Härtetest für die Hedging-Strategie steht aber noch aus.
  • BNP Paribas und FX-FinTech kooperieren bei Kostenanalyse

    Werden FX-Geschäfte kosteneffizient abgeschlossen? Kunden der BNP Paribas können diese Frage künftig von dem FinTech BestX analysieren lassen. Das soll Treasurern helfen, Sicherungsgeschäfte zu optimieren.
09.08.2017

Auch in Deutschland Firmenkunden nutz- und handelbar

ING und Bloomberg legen neue FX-Indizes auf

Schwellenländerwährungen sind sehr volatil. Die ING und Bloomberg haben nun vier neue Indizes auf den Markt gebracht, die den Handel von zwölf Emerging-Markets-Währungen einfacher und transparenter machen sollen.

07.04.2017

Mexikanischer Peso übersteht Trump-Schock

FX-Management: Das tut sich bei Peso und Rand

Der mexikanische Peso wertet auf, der südafrikanische Rand bricht ein. Was Treasurer jetzt über die beiden Währungen und das Hedging wissen müssen.

06.02.2017

Britisches Pfund an Spitze der volatilsten Währungen

Pfund-Verfall: Ertragseinbußen für Konzerne aus Europa und USA

Der Pfund-Verfall nach dem Brexit-Votum hat einigen Großkonzernen das Ergebnis verhagelt. Insgesamt klagten im dritten Quartal 2016 aber deutlich weniger Unternehmen über negative Währungseffekte als noch im Vorjahr.

03.02.2017

Währungssicherung in Brasilien

Hedging: So sichert Kaefer sein Real-Exposure

Der Isoliertechnikspezialist Kaefer hat vor zwei Jahren in Brasilien den größten Zukauf der Firmengeschichte gestemmt. Beim FX-Hedging für die Akquisitionsfinanzierung setzte Florian Hinz, Leiter Treasury bei Kaefer, auf einen neuartigen Ansatz.

03.01.2017

Deal Contingent Forward

Dollar-Hedging kurz vor der Trump-Wahl

Thorsten Holten, Executive Vice President Treasury beim Zahlungsverkehrsanbieter Wirecard, spricht mit DerTreasurer über das Währungs-Hedging eines Zukaufs in den Vereinigten Staaten.

09.11.2016

Unerwarteter Sieg bei den US-Präsidentschaftswahlen

Das bedeutet Trumps Sieg für Treasurer

Unerwarteter Ausgang der US-Wahlen: Donald Trump wird der nächste Präsident, das steht seit dem Morgen fest. Die Märkte reagieren mit Kurseinbrüchen und Unsicherheit. Experten gehen nicht mehr von einer US-Leitzinserhöhung in diesem Jahr aus. Auf was müssen Treasurer sich jetzt einstellen?

01.07.2016

EZB verschiebt FX-Fixing

Hedging: Treasurer brauchen neue FX-Benchmark

Die Europäische Zentralbank verschiebt die Veröffentlichung ihrer Euro-Referenzkurse. Treasurer, die das EZB-Fixing für Hedging-Geschäfte nutzen, müssen umdenken. Der Datenanbieter Thomson Reuters will in die Marktlücke stoßen.

03.12.2015

Merz Pharma sichert russischen Rubel mit Overlay Ansatz

FX-Hedging: Wie flexibel wollen Treasurer sein?

Die Turbulenzen auf den Währungsmärkten haben das Thema FX-Hedging in den Fokus von CFOs und Treasurern rücken lassen. Eine wichtige Frage lautet: Wie flexibel können und wollen die Unternehmen sein?

25.08.2015

Renminbi und Rubel: die Reaktionen der Treasurer

Der chinesische Renminbi und der russische Rubel haben in den vergangenen Tagen deutlich an Wert verloren. Deutsche Treasurer sind gefordert – und stehen zum Teil vor schwierigen Entscheidungen.

27.07.2015

Carlo Kölzer soll im Management bleiben

FX-Hedging: Deutsche Börse übernimmt 360T

Aus Gerüchten wird Gewissheit: Die Deutsche Börse übernimmt den Handelsplattformbetreiber 360T für stolze 725 Millionen Euro. Nach Informationen von DerTreasurer hätte sie sich vor rund zehn Jahren deutlich günstiger beteiligen können.