WEB-TV

04.06.12

04.06.2012 - Georgsmarienhütte bleibt am Kapitalmarkt aktiv

Hybridanleihe, Schuldschein, Mezzanine-Kapital: Der Industriekonzern Georgsmarienhütte ist mit verschiedenen Instrumenten am Kapitalmarkt aktiv. „Etwa 50 Prozent unserer Linien sind bilaterale Kreditlinien, der Rest kapitalmarktnahe Transaktionen“, sagt Stefan Brunn, Leiter Finanzen, bei FINANCE-TV. Eine verlässliche Finanzplanung ist aber schwierig – aus Angst vor steigenden Strompreisen durch die Energiewende und nachlassender Wettbewerbsfähigkeit hat das Unternehmen Investitionen, die nicht unbedingt notwendig sind, zurückgestellt. Für die Georgsmarienhütte könnten es bis zu 50 Millionen pro Jahr sein – bei einem Ebit von 149 Millionen Euro im Jahr 2011 ein gewaltiger Betrag. Wie das Unternehmen darauf reagiert und wie sich dadurch auch die M&A-Strategie des Unternehmens ändert, sehen Sie im Talk bei FINANCE-TV.

Ähnliche Sendungen

Ähnliche Sendungen