WEB-TV

Finanzkriminalist Seyfi Günay: „Bitcoin ist zu irrelevant für die Banken“

Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum erleben als Spekulationsobjekt einen Hype, im realen Wirtschaftsleben und Zahlungsverkehr spielen sie dagegen kaum eine Rolle. Der Finanzkriminalist Seyfi Günay von der Unternehmensberatung Lexis Nexis Risk Solutions glaubt auch nicht, dass sich das in absehbarer Zeit ändern wird: „Verglichen etwa mit Kreditkarten ist das Transaktionsvolumen, das die Bitcoin-Technologie zur Verfügung stellen kann, viel zu gering.“ Weiteres Problem: Bitcoin & Co. sind die Währungen des Darknets und kaum zu kontrollieren: „Die Technologie verändert sich schneller, als die Regulatorik und die Behörden reagieren können“, so Günay. Wie Unternehmen, Banken und Börsen trotzdem einen Fuß in die Bitcoin-Welt setzen können, erklärt er bei FINANCE-TV.

Ähnliche Sendungen

HV-Rede: „Emotionen – ja, viele Zahlen – nein“

Für viele Vorstände rückt einer der unbeliebtesten Termine des Jahres wieder näher – die Hauptversammlung inklusive HV-Rede. „Die HV ist ein wichtiger und ein schöner Termin“, wirbt der Public-Speaking-Coach Wilhelm Kötting bei FINANCE-TV. „Mit einer emotionalen Rede kann man die Aktionäre richtig begeistern.“ Doch eine gelungene HV-Rede kennt viele Dos and Dont’s. „Vor allem CFOs sollten es sich verkneifen, zu viele Zahlen mitzubringen“, ist nur einer der vielen Tipps, die Kötting im FINANCE-TV-Gespräch gibt. Welcher deutsche Konzernchef es wirklich gut macht und warum viele Vorstände sogar Angst vor der HV haben, auch das erfahren Sie hier bei FINANCE-TV.

Änderungen bei der Vorstandsvergütung: Was Unternehmen beachten müssen

Die sogenannte zweite Aktionärsrechterichtlinie bringt für börsennotierte Unternehmen Änderungen bei der Vorstandsvergütung: Unter anderem soll der Aufsichtsrat künftig eine Maximalvergütung für den Vorstand festlegen. Wie genau er die Komponenten dafür gewichtet, bleibt dem Gremium jedoch selbst überlassen: „Es bleibt ein großer Ermessensspielraum“, sagt Wolfgang Groß, Gesellschaftsrechtler bei Hengeler Mueller. Welche Rolle eine „nachhaltige Unternehmensentwicklung“ künftig für die Vorstandsvergütung spielt und warum sich der Gesetzgeber bei den Kosten für den neuen Vergütungsbericht aus seiner Sicht eklatant verschätzt hat, erklärt Jurist Groß bei FINANCE-TV.