DerTreasurer-Webinar, 10. Juli 2019, 14:00 - 15:00 Uhr

SWIFT GPI:
Wie Treasurer von der erhöhten Transparenz profitieren können

Kostenlos anmelden

Bildquelle: Panuwat Sikham/iStock/Thinkstock/Getty Images

SWIFT GPI:

Wie Treasurer von der erhöhten Transparenz profitieren können

10. Juli 2019, 14:00–15:00 Uhr (MEZ)

Worum geht es in dem Webinar?

Wie genau funktioniert Swift GPI und wie weit hat sich der Standard im internationalen Zahlungsverkehr bereits etabliert? Zwei Corporate-Referenten von Roche erklären, wie der Pharmakonzern GPI für sich nutzt und welche Erfahrungen das Unternehmen mit der Initiative gemacht hat, das die Transparenz für Treasurer deutlich erhöhen soll.

Für wen ist das Webinar geeignet?

Sie wünschen sich mehr Transparenz in Ihrem grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr, wollen sehen, welche Banken sich Gebühren abknapsen, oder interessieren sich dafür, wie sie alle GPI-Informationen über ihr TMS-System abrufen können? Dann melden Sie sich für dieses Event an. Das Event richtet sich an Corporate Treasurer, Zahlungsverkehrs- und Finanzverantwortliche sowie Mitarbeiter aus den Abteilungen Buchhaltung und Rechnungswesen.

Ihre Referenten

Martin Schlageter, Head of Treasury Operations, Roche

M. Schlageter trat 1993 als Head of Treasury in die deutsche Einheit des Roche-Konzerns ein. 1998 übernahm er in der Division Vitamine die Leitung des europäischen Bereichs Cash & Credit Management in der Schweiz. Nach der Veräußerung der Vitamins Division im Jahr 2004 wechselte er als Leiter Treasury Operations zur Group Treasury von Roche, wo er die interne Bank von Roche implementierte und seither leitet. Vor seinem Eintritt bei Roche war er mehrere Jahre im Devisenhandel in Frankfurt, Singapur und Paris tätig. M. Schlageter ist Bankkaufmann hat einen BWL-Abschluss der Fachhochschule Rendsburg.

Stefan Windisch, Senior Cash Manager - Treasury Operations, Roche

Stefan Windisch ist seit 2009 bei der F. Hoffmann-La Roche AG in der Schweiz in verschiedenen Finanzbereichen tätig. Seit 2012 ist er als Senior Cash Manager im Bereich Treasury Operations tätig, wo er die europäische Region und ihre Bankbeziehungen betreut und ist gemeinsam mit seinen Kollegen für die kurzfristige Liquiditätsplanung des Konzerns verantwortlich. Vor seiner Zeit bei Roche war er als Controller für ein FMCG-Unternehmen in Großbritannien und eine Leasinggesellschaft in Deutschland tätig.

Christof Hofmann, Global Head of Payments & Collection Products, Deutsche Bank

Christof Hofmann ist Global Head of Payments and Collection Products im Bereich Global Transaction Banking der Deutschen Bank. Er verantwortet das globale Zahlungsverkehrsangebot für Firmenkunden, die Festlegung von Produktstrategie und Investmentschwerpunkten und engagiert sich in wichtigen Initiativen wie PSD2, Echtzeitzahlungen und SWIFT gpi.

Inhalt des Webinars

GPI verbreitet sich als Standard im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr immer weiter, bislang nutzen allerdings erst wenige Treasury-Abteilungen die Möglichkeit, Zahlungen in Echtzeit zu verfolgen. Die Integration der GPI-Daten in Treasury-Management-Systeme soll das ändern. Hierzu hat der Finanznachrichtendienstleister Swift in Zusammenarbeit mit Banken, Unternehmen und TMS-Anbietern ein Pilotprojekt aufgelegt.

Ein Unternehmen, das sich daran beteiligt, ist das Pharmaunternehmen Roche. Wie genau die Schweizer GPI für sich nutzen und welche Vorteile das Unternehmen daraus zieht, berichten in diesem Webinar Martin Schlageter, Head of Treasury Operations, und Stefan Windisch, Senior Cash Manager bei Roche.

Für welche Unternehmen eignet sich GPI generell und worauf sollten Treasurer achten? Christof Hofmann, Global Head of Payments & Collection Products von der Deutschen Bank, wird in diesem Webinar eine Einführung in das Thema Swift GPI geben – vom Tracking bis zur weiteren Nutzung – und die Bedeutung für Corporates näher beleuchten.