27.10.2017

Neue Geschäftsmodelle nötig

PSD2: Banken als Plattformbetreiber?

Die Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 dürfte für radikale Änderungen im Zahlungsverkehr sorgen. Wenn Banken es richtig anpacken, können sie davon profitieren – ebenso wie Treasurer.

10.08.2017

Tiefgreifende strategische Folgen

Banken unterschätzen Bedrohung durch PSD2

Die Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 bedroht die Geschäftsmodelle der Banken. Die meisten Häuser haben diese Gefahr noch nicht erkannt – zur Freude von Internetunternehmen, Online-Händlern und FinTechs.

19.05.2017

Treasurer befassen sich noch nicht mit PSD2

Viele Treasurer können nicht beurteilen, ob die Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 relevant für ihre Arbeit ist. Dabei tritt das Regelwerk in nicht einmal neun Monaten in Kraft.

18.04.2017

Mehr Transparenz im Auslandszahlungsverkehr

PSD2 verkürzt Valuta für FX-Zahlungen

Die Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 verschärft die Sicherheitsanforderungen und den Wettbewerb im Zahlungsverkehr. Eine Neuerung steht aber noch kaum im Fokus – und von der können auch Treasurer profitieren: Die schnellere Gutschrift von Fremdwährungszahlungen.

08.02.2017

Kreditinstitute müssen neue Angebote entwickeln

PSD2 bedroht Geschäftsmodelle der Banken

Die PSD2 wird die Bankenwelt nachhaltig verändern. Die etablierten Kreditinstitute sind gefordert, sich an die neuen Bedingungen anzupassen, sonst drohen deutliche Gewinneinbußen.

17.01.2017

EBA muss liefern

Zahlungsverkehr: Der Zeitplan der PSD2 hakt

In einem Jahr müssen Banken und Zahlungsdienstleister die Vorgaben der Richtlinie PSD2 umgesetzt haben. Doch Verzögerungen bei der europäischen Bankenaufsicht EBA bringen den Zeitplan ins Stocken.

  • Das sind die nächsten Regulierungen im Zahlungsverkehr

    Nach der Sepa-Umstellung lassen die nächsten Regulierungen im Zahlungsverkehr nicht lange auf sich warten. Den größten Einfluss auf den Markt dürfte laut einer Umfrage die PSD2 haben. Doch auch die Regularien bei Karten- und Internetzahlungen haben Auswirkungen für einige Treasurer.