Coronakrise: Das sollte das Treasury wissen

Die Coronakrise bringt so gut wie alle Unternehmen unter massiven Druck. Treasurer erhalten auf dieser Themenseite einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen sowie Tipps, was sie tun können.

Treasurer wanted: Die Coronakrise gibt dem Treasury-Stellenmarkt einen weiteren Schub.
08.02.2021

Corona verschafft Treasury-Stellenmarkt Sonderkonjunktur

In der Pandemie sind Treasurer unersetzlich. Das wissen auch die Unternehmen und suchen nach Verstärkung für ihre Treasury-Abteilungen. Insbesondere bei Digitalisierung und Liquiditätssicherung wollen die Firmen aufholen.

Auch das aktuelle Jahr wird für Treasurer nicht einfach. Diesen Herausfoderungen müssen sie sich stellen.
26.01.2021

Das sind die Treasury-Herausforderungen 2021

Was kommt 2021 auf Treasurer zu? Die DerTreasurer-Redaktion hat gebrainstormt, mit führenden Treasurern gesprochen und wagt eine Prognose.

22.01.2021

„Warenkreditversicherer bereiten mir Sorge“

In Sachen Risikomanagement waren Treasurer zuletzt stark gefordert. Carsten Linker, Vorstand beim Verband Deutscher Treasurer spricht im Interview über Bankenpolitik post Corona, die neue Relevanz von Warenkreditversicherungen und Corona-Lehren für das Währungsmanagement.

19.01.2021

Fraport zapft neue Cash-Quellen an

Der Flughafenbetreiber Fraport erweitert seine Finanzierungspalette und legt ein Commercial-Paper-Programm über 500 Millionen Euro auf. Treasury-Chef Michael Schütt gibt Einblicke.

Steven Williams ist Director Treasury und Investor Relations bei Adva Optical Networking. Im Corona-Jahr 2020 stand für ihn die Liquiditätssicherung ganz oben auf der Agenda.
08.01.2021

„Covenants auf Corona-Szenarien angepasst“

Bei Adva stand im Corona-Jahr 2020 die Liquiditätssicherung im Fokus. Treasurer Steven Williams erklärt, wie der Mittelständler dabei vorging und warum das Unternehmen schon früher als andere mit den Vorbereitungen begann.

Treasurer bleiben auch 2020 bei ihrem Anlagemix und setzen weiterhin auf Alternatives.
04.01.2021

Trend zu Alternatives hält im Corona-Jahr an

Zu großen strategischen Veränderungen haben sich die Investoren im abgelaufenen Jahr nicht hinreißen lassen. Auf den zweiten Blick lassen sich die Spuren von Corona allerdings doch erkennen.