Finanzleiterin Heidi Leupold hat Hoftex gemeinsam mit CFO Jacques van den Burg zum Schuldscheindebüt verholfen.

Hoftex

22.02.17
Persönlich & Personal

Hoftex zapft erstmals den Schuldscheinmarkt an

Finanzleiterin Heidi Leupold und CFO Jacques van den Burg sprechen mit DerTreasurer über den Debütschuldschein des Textilherstellers Hoftex.

Vor wenigen Wochen hat das Textilunternehmen Hoftex Group beschlossen, den derzeitigen Schuldscheinboom zu nutzen und erstmals ein eigenes Papier zu platzieren. Dieses kommt auf ein Volumen von 50 Millionen Euro. „Durch den Schuldschein ergeben sich in der Finanzierung enorme Vorteile“, sagt Heidi Leupold, Leiterin Finanzen bei Hoftex, im Gespräch mit DerTreasurer.

Hoftex verwirft Anleihe als Finanzierungsmittel

Das Unternehmen mit Sitz im bayerischen Hof (Saale) kam im ersten Halbjahr 2016 auf einen Umsatz von 95 Millionen Euro und einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 4,8 Millionen Euro. Ein anderes Finanzierungsinstrument hat Hoftex nicht ernsthaft in Erwägung gezogen. Die Begebung einer Mittelstandsanleihe war schnell vom Tisch: „Diese Idee wurde vom Aufsichtsrat verworfen“, sagt Jacques van den Burg, CFO bei Hoftex.

Wie hoch der Zinssatz ist, den die Oberfranken zahlen, und wer die Investoren waren, erfahren Sie im E-Magazin 03/2016 von DerTreasurer.

Eich[at]derTreasurer.de

Bleiben Sie über Trends im Cash Management, Updates bei der Treasury-Software, Treasurer-Wechsel und alle andere News auf dem Laufenden – mit unserer Xing-Gruppe.