Anthony Bryson arbeitet jetzt für SMBC Nikko, der Investmentbanking-Sparte der japanischen Sumitomo Mitsui Financial Group.

BNP Paribas

20.01.21
Persönlich & Personal

Anthony Bryson geht zu SMBC Nikko

Nach nur anderthalb Jahren verlässt Anthony Bryson Natwest und heuert bei der Sumitomo Mitsui Financial Group an. Dort hat der Anleiheexperte eine größere regionale Verantwortung als bisher.

Die Sumitomo Mitsui Financial Group hat ihr Firmenkundengeschäft mit einem ausgewiesenen Fremdkapitalexperten verstärkt. Seit Anfang dieses Jahres ist Anthony Bryson bei SMBC Nikko Capital Markets, der Investment-Sparte der nach Vermögenswerten zweitgrößten japanischen Großbank, an Bord. Von London aus wird er für die Bereiche Debt und Equity Capital Markets, Syndizierungen und M&A Advisory in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) verantwortlich sein. Das bestätigte Bryson gegenüber DerTreasurer.

Mit der Verpflichtung des Anleiheexperten will die Sumitomo Mitsui Financial Group ihre Präsenz im Bereich Capital Markets und Advisory in der EMEA-Region ausbauen. Der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge, die zuerst über die Personalie berichtete, will die japanische Bank damit insbesondere ihre Aktivitäten bei High Yield Bonds und nachhaltigen Finanzierungen steigern.

Neben Bryson hat SMBC Nikko zudem noch einige Schlüsselfunktionen im Fixed-Income-Bereich mit Neuzugängen besetzt, um ihre Wachstumspläne in der EMEA-Region zu forcieren. Das berichtet das Branchenmagazin Global Capital. Die Japaner haben Anfang dieses Jahres zudem eine Niederlassung ihrer EU-Bank in Paris eröffnet. In Frankfurt sind die Japaner seit 2017 im Zuge des Brexit mit einer Niederlassung vertreten. Von der Mainmetropole wird nun das EU-Geschäft gesteuert.

SMBC will von Brysons Kapitalmarkterfahrung profitieren

Bei ihren Wachstumsplänen setzt die SMBC nun auf die langjährige Kapitalmarkt-Expertise von Bryson. Der Anleiheexperte kommt von Natwest Markets, der Investmentbanking-Sparte der Royal Bank of Scotland (RBS). Seit Sommer 2019 war er dort als Head of Corporates für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz zuständig, von Frankfurt aus agierte er zusätzlich als Deutschlandchef von Natwest.

Vor seinem Wechsel zu den Briten arbeitete Bryson für BNP Paribas. Bis Ende März 2019 koordinierte er die Corporate-Debt-Plattform der französischen Großbank für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH-Region), die inzwischen im Bereich Capital Markets EMEA aufgegangen ist.

Paulus[at]derTreasurer.de