Heike Rust ist seit kurzem CFO von Isar Aerospace.

Isar Aerospace

10.09.21
Persönlich & Personal

Heike Rust wird Finanzchefin bei Isar Aerospace

Die langjährige Axel-Springer-Treasurerin Heike Rust wechselt zu einem Start-up nach München. Dort übernimmt sie den ersten CFO-Posten ihrer Karriere.

Die Axel-Springer-Managerin Heike Rust hat ihre neue Aufgabe publik gemacht: Ihrem Linkedin-Profil zufolge ist sie seit Juni dieses Jahres Finanzchefin des Luft- und Raumfahrtkonzerns Isar Aerospace. Die Managerin war die vergangenen zehn Jahre Head of Group Finance des Medienkonzerns Axel Springer („Bild“, „Welt“). Ihre Nachfolge bei den Berlinern hat Philipp Spatz angetreten, wie DerTreasurer berichtete. Er war zuletzt für die „Bild“-Gruppe aktiv, zuvor war er drei Jahre lang Referent des Finanzvorstands Julian Deutz.

Heike Rust hat im Treasury Karriere gemacht

Für Rust ist es die erste CFO-Station ihrer Karriere: Vor Axel Springer war sie Head of Corporate Treasury bei dem Hamburger Schiffsprüfungskonzern Germanischer Lloyd. Davor agierte sie als Director Corporate Treasury and Risk Management bei dem Medizintechnikkonzern Carl Zeiss Vision. Ihre Karriere im Corporate Treasury begonnen hat Rust Anfang der Nullerjahre als Junior Treasurer beim dem Bremstechnikkonzern Knorr-Bremse. Zuvor hatte sie als Senior Strategy Consultant bei A.T. Kearney und im internationalen Controlling des Kosmetikkonzerns L'Oréal gearbeitet.

Bei Rusts neuem Arbeitgeber Isar Aerospace handelt es sich um einen Raketenhersteller aus der Metropolregion München. Die Bayern gehören seit kurzem in Teilen zur Porsche SE, dem Großaktionär des Volkswagen-Konzerns. Porsche war im Zuge der letzten Finanzierungsrunde bei Isar Aerospace eingestiegen, die auf ein Volumen von insgesamt 75 Millionen US-Dollar kam. Weitere Wagniskapitalgeber sind HV Capital, Lombard Odier und Lakestar. Das 2018 gegründete Unternehmen hat bislang 180 Millionen US-Dollar eingesammelt.

Eich[at]derTreasurer.de