Die Deutsche Bank ist wieder stabiler. Vor allem im Investmentbanking wächst das Geldhaus rasant.

Tobias Arhelger - stock.adobe.com

29.04.21
Finanzen & Bilanzen

Deutsche Bank legt im Investmentbanking deutlich zu

Die Deutsche Bank zeigt in ihren jüngsten Zahlen eine ungewohnte Stärke – vor allem im Investmentbanking. Doch in der Unternehmensbank gibt es Handlungsbedarf.

Die Deutsche Bank stabilisiert sich weiter und wächst vor allem im Investmentbanking. Wie aus den jüngst veröffentlichten Zahlen für das erste Quartal hervorgeht, sind die Erträge in dem Bereich in den ersten drei Monaten 2021 im Vergleich zum Vorjahresquartal um 32 Prozent auf etwas mehr als 3 Milliarden Euro gestiegen. Der Gewinn vor Steuern hat sich beinahe verdreifacht und liegt nun bei 1,5 Milliarden Euro.

Deutsche Bank legt im Währungsgeschäft zu

Das Gros des Wachstums kommt aus zwei Bereichen: dem Handel mit festverzinslichen Wertpapieren und Währungen (Fixed Income & Currency, FIC) und dem Beratungs- und Emissionsgeschäft. Im FIC-Segment legte die Deutsche Bank einen Zuwachs von 34 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro hin. 

Im Beratungs- und Emissionsgeschäft zeigt die Kurve sogar noch steiler nach oben: Hier legten die Frankfurter um 40 Prozent zu. Das Volumen ist mit 664 Millionen Euro gleichwohl deutlich kleiner der FIC-Bereich.

Im Geschäft mit Corporate-Kunden zeigt sich indes ein gemischtes Bild: Der Vorsteuergewinn der Unternehmensbank verdoppelte sich im ersten Quartal zwar auf 229 Millionen Euro, die Erträge stagnierten aber bei rund 1,3 Milliarden Euro erneut. In der Einheit bündeln die Frankfurter das Firmenkundengeschäft  sowie das Transaction Banking.

Treasury Services & Co. stagnieren

Keines der Subsegmente – egal ob Corporate Treasury Services, Institutionelle Kunden, Business Banking – konnte in den ersten drei Monaten des Jahres ein Ertragswachstum erreicht. Das gute Ergebnis erklärt sich eher dadurch, dass die Risikovorsorge in der Unternehmensbank deutlich reduziert werden konnte.

Dass die Unternehmensbank der Deutschen Bank wieder wächst, wird Aufgabe von Fabrizio Campelli sein. Der bisherige Transformationsvorstand übernimmt die Leitung der Investmentbank und der Unternehmensbank in den kommenden Monaten von Christian Sewing.

Weitere Hintergründe zur Performance des Investmentbankings, der Unternehmensbank – und wie der Aktienkurs der Deutschen Bank auf die Nachrichten reagiert, können Sie bei unserer Schwesterpublikation FINANCE nachlesen.

Eich[at]derTreasurer.de

Sie wollen alle zwei Wochen die spannendsten News aus der Welt des Corporate Treasury in Ihrem Postfach? Dann abonnieren Sie das E-Magazin von DerTreasurer.