Der TMS-Anbieter Kyriba und Deutschland-Statthalter Andreas Karthaus haben sich getrennt.

Kyriba

05.12.22
Persönlich & Personal

Treasury-Wechsel: Kyriba, About You und DWS

Kyriba und Andreas Karthaus gehen getrennte Wege, Stephan Albers geht zu About You und DWS verändert die Geschäftsführung. Das und mehr im Personalienticker.

Kyriba und Andreas Karthaus trennen sich

Der TMS-Anbieter Kyriba und Deutschland-Statthalter Andreas Karthaus gehen per sofort getrennte Wege, wie DerTreasurer aus zwei unabhängigen Quellen erfahren hat. Karthaus hat seinen Weggang auf Nachfrage bestätigt. Zu den Gründen wollte er sich nicht äußern. Wer Karthaus bei den US-Amerikanern nachfolgt, ist noch nicht bekannt.

Kyriba ist vor rund drei Jahren mit der Übernahme des FX-Spezialisten Fireapps in den deutschen Markt eingetreten. Die Amerikaner haben große Pläne für den DACH-Raum verkündet: Sie wollen bis 2025 rund 200 Corporate-Kunden vorweisen. Im Frühjahr gab Karthaus gegenüber DerTreasurer an, dass man bei etwa 50 Kunden angekommen sei.

Stephan Albers wird Treasury-Chef von About You

Der Online-Modehändler About You hat mit Stephan Albers seit Anfang Dezember einen neuen Treasury-Chef. Er kommt vom Wettbewerber Zalando, für den er seit 2019 als Team Lead Financing & Capital Markets gearbeitet hat. Albers Aufgaben bei Zalando übernimmt Head of Treasury Strategy Dominika Kilka-Roth. Frühere Karrierestationen von Albers sind Nordzucker und den Flughafen Berlin-Brandenburg.

Stefan Kreuzkamp verlässt DWS

Erneute Veränderungen in der Geschäftsführung der DWS: Der Chief Investment Officer, Stefan Kreuzkamp, wird seine Aufgaben zum Jahresende abgeben. Wie die Tochter der Deutschen Bank mitteilte, wird der CIO die Fondsgesellschaft nach 24 Jahren verlassen. Mit dem Ausscheiden von Kreuzkamp wird das Investmentgeschäft zur Chefsache, denn CEO Stefan Hoops übernimmt die Verantwortung und Leitung für die Investmenteinheit. Demnach werden die Führungskräfte unter Kreuzkamp zukünftig direkt an den DWS-Chef berichten.

Carola Wahl wird Deutschland-Chefin der Nexi Group

Nach dem Zusammenschluss von Nets und Nexi wird jetzt die neue Managementstruktur eingeführt: Die DACH-Region, die nordischen Länder, Zentral- und Südosteuropa sowie Italien werden jeweils von einem Chief Regional Officer verantwortet. Carola Wahl wird ab dem 1. Januar 2023 für das Deutschlandgeschäft sowie die gesamte DACH-Region der Nexi Group verantwortlich sein.

Bereits Ende November ist Götz Möller als CFO für das Deutschland-Geschäft und die gesamte DACH-Region zur Nexi Group gestoßen. Möller verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung als Vorstandsmitglied in der Finanzdienstleistungs- und Technologiebranche. In seinen letzten beiden beruflichen Stationen war er CFO der Zahlungsdienstleister PPRO und Payone.

Weitere Personalien aus der Treasury-Community

Der langjährige NordLB-Manager Sören Klose ist zur Hamburg Commercial Bank (HCOB) gewechselt, berichtet die Branchenpublikation „Finanz-Szene“. Dort agiert er demnach nun als Department Head Loan & Collateral Operations.

Dirk Schaumlöffel
ist seit Anfang Dezember als Vice President Client Growth Management bei dem auf Cloudsoftware spezialisierten Zahlungsverkehrsanbieter TIS tätig. Das ist seinem Profil auf dem Karrierenetzwerk Linkedin zu entnehmen. Bereits seit Dezember 2018 ist Schaumlöffel bei TIS an Bord.

IDnow hat Jason Tucker-Feltham zum Head of Crypto Sales. Vor seinem Wechsel zu dem Plattformanbieter für Identitätsnachweise war Tucker-Feltham im Business Development und im europäischen Vertrieb bei Celsius tätig. Zuvor war er Leiter der UK Advisory Compliance bei Unicredit.

Der Investmentmanager First Sentier Investors hat Kate Turner zur globalen Leiterin für verantwortungsvolles Investieren (auf Englisch: Global Head of Responsible Investment, kurz RI) ernannt und das RI-Team mit vier Mitarbeitern verstärkt. Turner tritt die Nachfolge von Will Oulton an, der zum Jahresende in den Ruhestand geht.

Das Beratungshaus EY holt den ESG-Spezialisten Simon Fahrenholz an Bord. Der 36-Jährige leitete zuletzt als Co-Lead den Geschäftsbereich ESG-Consulting beim Big-Four-Konkurrenten PwC, für den er zwölf Jahre tätig war. Bei EY steigt Fahrenholz als Partner in den neu geschaffenen Sustainability Hub des EY-Bereiches Strategy and Transactions (SaT) in der Region Europe West ein.

Paulus[at]derTreasurer.de