Neuer Treasury-Job: Sebastian Hahn ist seit 1. Juni bei Prym an Bord.

Prym

07.06.22
Persönlich & Personal

Sebastian Hahn ist neuer Treasury-Chef von Prym

Sebastian Hahn leitet seit Anfang Juni das Treasury von Prym, einem der ältesten deutschen Familienunternehmen. Erste Aufgaben stehen schon fest.

Karriereschritt für Sebastian Hahn: Der 41-Jährige hat Anfang Juni seine erste leitende Treasury-Stelle angetreten. Seit dem 1. Juni ist Hahn als Head of Treasury für die Prym-Gruppe aus Stolberg (Rheinland) in Nordrhein-Westfalen tätig. In dieser Position berichtet er an CFO Thorben Finken.

Der Finanzchef ist ebenfalls noch relativ neu bei Prym an Bord. Seit Anfang April leitet Finken das Finanzressort bei einem der ältesten industriellen Familienunternehmen Deutschlands, das insbesondere für Druckknöpfe, Handarbeitsprodukte und Verbindungselemente zum Beispiel für die Automobilindustrie bekannt ist.

Sebastian Hahn soll Pryms Liquiditätsplanung optimieren

Eine der ersten Aufgaben von Hahn bei Prym wird sein, die laufende Finanz- und Liquiditätsplanung zu optimieren und den internationalen Cash Pool weiterzuentwickeln, wie er gegenüber DerTreasurer erklärt. Darüber hinaus ist die Digitalisierung des Zahlungsverkehrs innerhalb des konzernweiten Treasury-Systems im Fokus. Um all die Aufgaben stemmen zu können, baut das Unternehmen sein Treasury-Team weiter aus.

Mit Hahn hat Prym schon einen erfahrenen Treasurer an Bord geholt. Er wechselt von Imperial Logistics zu Prym. Fast fünf Jahre war Hahn als Treasury Manager für das Logistikunternehmen aus Duisburg tätig. Davor hat er von April 2013 bis August 2017 als Lead Solution Consultant für den TMS-Anbieter Reval (heute ION) gearbeitet. Weitere Karrierestationen im Finanzbereich waren bei dem Handelskonzern Otto Group und dem Flughafen Düsseldorf. Seine berufliche Laufbahn startete Hahn 2008 im Factoringarm der Postbank.

Paulus[at]derTreasurer.de