Der Portalbetreiber Scout24 sortiert sich im Treasury neu.

Dennis - stock.adobe.com

11.11.21
Persönlich & Personal

So stellt Scout24 sein Treasury neu auf

Nachdem Abgang von Jennifer Janson und Michael Klemund musste sich Scout24 neu sortieren. Jetzt steht fest, wie sich der Konzern im Treasury aufstellt.

In den vergangenen Wochen musste der Internetportalbetreiber Scout24 gleich zwei Abgänge in der Treasury-Abteilung verkraften: Das Eigengewächs Jennifer Janson (vormals Edholzer) zog es zur Sprachlern-App Babbel, wo sie nun die Investor Relations leitet. Janson war als Werkstudentin ins Unternehmen eingestiegen, und im Laufe der Jahre zur Head of Treasury aufgestiegen. An neuer Stelle hätte sie fast sofort einen Börsengang begleitet, doch Babbels IPO wurde im September wegen des eingetrübten Umfelds kurzfristig auf Eis gelegt.

Auch Jansons Chef, der langjährige Finanzleiter Michael Klemund, hat die Münchener verlassen. Er arbeitet nach Informationen von DerTreasurer derzeit für ein Family Office.

Scout24 legt Treasury und IR zusammen

Scout24 hat sich wegen der Weggänge neu sortieren müssen. Die neue Chefin des Treasury des MDax-Konzerns ist Ursula Querette. Sie hat die Leitung des Treasury-Bereichs bereits im Sommer zusätzlich zu ihren Aufgaben der als Investor-Relations-Chefin übernommen hat.

Querette arbeitet seit September 2019 als Director Investor Relations für Scout24, nachdem sie zuvor bereits rund 15 Jahre im IR-Bereich tätig war. Zu ihren vorherigen Stationen zählte unter anderem der Anlagenbauer Aixtron. Auch Erfahrung im Banking hat Querette während ihrer Karriere gesammelt.

Diesen Schritt, Treasury und IR in ein und dieselben Hände zu legen, gingen zuletzt auch die Autobauer Volkswagen und Daimler. „Als börsennotiertes Unternehmen mit einer spannenden Historie auch am Kreditmarkt ist es sinnvoll, Equity und Debt Relations zu bündeln“, erklärt Scout24 die Ratio. 

Max-Georg-Weishaupt steigt bei Scout24 auf

Durch die Abschiede von Janson und Klemund steigt indes auch ein Manager konzernintern auf: Max-Georg Weishaupt agiert seit Oktober als Lead Treasury Management, wie Scout24 auf Nachfrage mitteilte. Er ist seit rund einem Jahr bei Scout24 und arbeitete bisher als Senior Treasury Manager. Zuvor arbeitete Weishaupt drei Jahre lang im Treasury des Likörherstellers Mast-Jägermeister.

Seine Karriere hatte Weishaupt als Trainee bei der Commerzbank begonnen. Teil des Scout24-Treasury ist noch ein Senior Treasurer, der neu zu den Münchenern gestoßen ist.

Die neue Struktur erlaube es den Münchenern, eigene Investor Relations- und Treasury-Themen im Tagesgeschäft unabhängig voneinander zu erarbeiten. Zudem könnten nun strategische Themen wie die Kapitalstruktur, die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsthemen oder Kapitalmarktmaßnahmen „besser miteinander verzahnt werden“.

Treasury-Chefin Querette solle sich speziell um den Kapitalmarkt als Ganzes kümmern, während Weishaupt insbesondere die Kreditbankbeziehungen und das operative Treasury-Geschäft verantworten soll, beschreibt Scout24 die Aufteilung. Weishaupt berichtet in der neuen Struktur an Treasury-Chefin Querette, die wiederum an CFO Dirk Schmelzer berichtet.

Scout24 hat am heutigen Donnerstag auch seine Neunmonatszahlen kommuniziert. Trotz der Corona-Pandemie und des angespannten Umfelds an den Immobilienmärkten konnten die Münchener die Umsatzerlöse von Januar bis September dieses Jahres um 9,4 Prozent auf 287 Millionen Euro steigern. Der operative Gewinn vor Abschreibungen aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit legte um 4,5 Prozent auf 165 Millionen Euro zu.

Eich[at]derTreasurer.de