26.04.2018

HVB-Manger Thomas Dusch im Interview

Hypovereinsbank zieht Zwischenfazit zu Instant Payments

Die Hypovereinsbank bietet ihren Kunden seit rund sechs Monaten Instant Payments an. GTB-Co-Chef Thomas Dusch zieht im Gespräch mit DerTreasurer ein erstes Fazit über den bisherigen Verlauf.

15.02.2018

Instant Payments in Down Under

Swift führt Echtzeitzahlung in Australien ein

Die Entwicklung von Echtzeitzahlungen schreitet voran. In Australien hat Swift nun die New Payments Platform zur Abwicklung von Sofortzahlungen gestartet. Und auch in Europa werden die Pläne des Finanznachrichtendienstleisters konkreter.

30.01.2018

EBA-Clearing-CEO Hays Littlejohn im Interview

Instant Payments: EBA Clearing rechnet mit 100 Banken zum Jahresende

Aktuell wickelt EBA Clearing etwa 5.000 Instant Payments am Tag ab. Doch die Volumina sollen deutlich steigen, verspricht EBA-Clearing-CEO Hays Littlejohn. Die Hoffnung ruht vor allem auf den Großbanken.

Zahlungsverkehr: „Echtzeit wird die neue Normalität“
29.12.2017

Sia baut Echtzeitlösungen für Banken

Instant Payments sind nur der Anfang

Zahlungsverkehr in Echtzeit dürfte in den kommenden Jahren die neue Normalität werden. Auch in anderen Bereichen beschleunigt sich das Banking. Was bedeutet das für die IT-Systeme der Banken?

13.12.2017

Meilenstein für Abwicklung grenzüberschreitender Zahlungen im Euro-System

Zahlungsverkehr: Zehn Jahre Target2

Die europäischen Zahlungsverkehrsinfrastruktur Target2 hat vor wenigen Tagen ihren zehnten Geburtstag gefeiert. Ihre Einführung war ein Meilenstein für den paneuropäischen Zahlungsverkehr. Doch auch hier gibt es noch Verbesserungspotential.

  • Instant Payments starten heute – fast ohne Deutschland

    Am heutigen Dienstag gehen die Sepa Instant Payments offiziell an den Start. In Deutschland passiert aber noch nicht viel. Denn für den hiesigen Bankensektor haben Echtzeitzahlungen offenbar keine hohe Priorität, wie eine Umfrage von DerTreasurer zeigt.
  • Instant Payments: Banken schließen Tests mit EBA Clearing ab

    Im kommenden November sollen die Euro-Echtzeitzahlungen starten. Die ersten europäischen Banken positionieren sich. Deutsche Adressen sind bislang aber noch nicht dabei.
  • „Instant Payments sind das Endspiel“

    Instant Payments sollen den Zahlungsverkehr revolutionieren. Wie Banken bei der Umsetzung vorankommen und was die Echtzeitzahlungen für Zahlungsabwickler bedeutet, berichtet Equens-Worldline-CEO Michael Steinbach im Interview.
  • Handel: Instant Payments revolutionieren den Zahlungsverkehr

    Die deutschen Einzelhändler versprechen sich von Instant Payments große Vorteile. Sie fordern deshalb eine schnelle Umsetzung von den Banken. Bei einer gestrigen Konferenz wurde aber klar, dass das nicht die einzige Hürde ist.
  • UniCredit will Wettrennen bei Instant Payments gewinnen

    Sepa Instant Payments sollen ab November dieses Jahre möglich sein. Die UniCredit will ihren Kunden „zeitnah“ zum Start die Euro-Echtzeitüberweisungen anbieten. Die Umstellung ist für Banken mit enormen Kosten verbunden.
24.04.2017

Große Chance für Onlinehändler

Wie Zahlungsverkehr in Echtzeit das Treasury verändert

Ab November sollen Sepa Instant Payments möglich sein, die ersten Echtzeitzahlungen dürften aber nicht vor Mitte 2018 erfolgen. Diese Fakten sollten Treasurer heute schon über die neue Bezahlmethode kennen.

29.04.2016

Auch Treasurer erhoffen sich Vorteile

Standards für Echtzeitzahlungen veröffentlicht

Echtzeitzahlungen in Euro sollen in anderthalb Jahren möglich sein. Jetzt hat das European Payment Council die Standards für das neue Instant-Payment-Scheme vorgelegt. An einigen Stellen gibt es noch Verbesserungspotential.

18.12.2015

Vorbild Sepa-Überweisung

Zahlungsverkehr in Echtzeit kommt im November 2017

Euro-Zahlungen in Echtzeit sollen in zwei Jahren Realität sein. Treasury-Abteilungen müssten allerdings ihre Prozesse umstellen, um vom Echtzeitzahlungsverkehr zu profitieren.

18.06.2015

Treasurer könnte profitieren

Erste Echtzeitzahlungen für 2017 geplant

Geht es nach der EZB und dem Zahlungsinfrastrukturbetreiber EBA Clearing sollen Banken 2017 die ersten Echtzeitzahlungen durchführen. Auch Treasurer könnten profitieren: Die Liquiditätsvorschau und das Mahnwesen ließe sich verbessern.

10.03.2015

EZB will Fragmentierung vermeiden

Zahlungsverkehr in Echtzeit: EBA Clearing gründet Task Force

EBA Clearing will eine europaweit einheitliche Plattform zur Verarbeitung von Echtzeitzahlungen schaffen. Damit reagiert der paneuropäische Zahlungsinfrastrukturbetreiber auf eine Forderung der EZB. 2018 könnte es soweit sein. Doch vielleicht haben neue Anbieter wie Apple, Google und Co. den Zahlungsverkehr dann schon übernommen.

18.12.2014

Bald keine Cut-off-Zeiten mehr?

Swift mit System für Echtzeitzahlungsverkehr

Zahlungsverkehr in Echtzeit ist bislang noch die Ausnahme. Mit der Ankündigung des Finanznachrichtendienstleisters Swift, ein solches System in Australien einzuführen, könnte das Thema an Fahrt gewinnen. Davon würden auch Treasurer profitieren. Doch die EZB warnt.