Instant Payments

Vor welchen Herausforderungen stehen die Banken der Euro-Zone bei Echtzeitüberweisungen, und wie verändert sich das Treasury durch Instant Payments? Alle Neuigkeiten erfahren Sie hier.   

BNP will 2019 Instant Payments anbieten

Die französische Großbank BNP Paribas treibt die Entwicklung von Instant Payments voran. Das Finanzinstitut will im kommenden Jahr mit einem Angebot an den Start gehen. Andere Geldhäuser zeigen sich hingegen noch zurückhaltend.

Die Commerzbank arbeitet bei der Zahlungsabwicklung künftig mit dem Zahlungsspezialisten Equens Worldline zusammen.

Commerzbank lagert Zahlungsverkehr aus

Es ist ein überraschender Schritt: Die Commerzbank lässt künftig das Gros ihrer Zahlungen von einem externen Dienstleister abwickeln. Was will die Bank damit erreichen?

Sparkassen erhöhen Druck bei Instant Payments

Ab morgen bieten alle Banken aus dem Sparkassenverbund Instant Payments an. Damit folgen sie auf die Hypovereinsbank und erhöhen gleichzeitig den Druck auf die Konkurrenz, die beim Thema Echtzeitzahlung weiterhin zurückhaltend ist.

Instant Payments in der Kostenfalle

Die meisten in Deutschland tätigen Banken wollen für Instant Payments höhere Preise verlangen als für eine gewöhnliche Sepa-Überweisung. Das ist zwar nachvollziehbar, aber trotzdem falsch.

Swift führt Echtzeitzahlung in Australien ein

Die Entwicklung von Echtzeitzahlungen schreitet voran. In Australien hat Swift nun die New Payments Platform zur Abwicklung von Sofortzahlungen gestartet. Und auch in Europa werden die Pläne des Finanznachrichtendienstleisters konkreter.

Hypovereinsbank zieht Zwischenfazit zu Instant Payments

Die Hypovereinsbank bietet ihren Kunden seit rund sechs Monaten Instant Payments an. GTB-Co-Chef Thomas Dusch zieht im Gespräch mit DerTreasurer ein erstes Fazit über den bisherigen Verlauf.

10.03.2015

Zahlungsverkehr in Echtzeit: EBA Clearing gründet Task Force

EBA Clearing will eine europaweit einheitliche Plattform zur Verarbeitung von Echtzeitzahlungen schaffen. Damit reagiert der paneuropäische Zahlungsinfrastrukturbetreiber auf eine Forderung der EZB. 2018 könnte es soweit sein. Doch vielleicht haben neue Anbieter wie Apple, Google und Co. den Zahlungsverkehr dann schon übernommen.

29.12.2017

Instant Payments sind nur der Anfang

Zahlungsverkehr in Echtzeit dürfte in den kommenden Jahren die neue Normalität werden. Auch in anderen Bereichen beschleunigt sich das Banking. Was bedeutet das für die IT-Systeme der Banken?

Großer Schritt für den paneuropäischen Zahlungsverkehr: Der Geburtstag von Target2 war die Basis für Sepa.
13.12.2017

Zahlungsverkehr: Zehn Jahre Target2

Die europäischen Zahlungsverkehrsinfrastruktur Target2 hat vor wenigen Tagen ihren zehnten Geburtstag gefeiert. Ihre Einführung war ein Meilenstein für den paneuropäischen Zahlungsverkehr. Doch auch hier gibt es noch Verbesserungspotential.

21.11.2017

Instant Payments starten heute – fast ohne Deutschland

Am heutigen Dienstag gehen die Sepa Instant Payments offiziell an den Start. In Deutschland passiert aber noch nicht viel. Denn für den hiesigen Bankensektor haben Echtzeitzahlungen offenbar keine hohe Priorität, wie eine Umfrage von DerTreasurer zeigt.

Die ersten europäischen Banken positionieren sich für die Euro-Echtzeitzahlungen, die im November an den Start gehen sollen.
11.10.2017

Instant Payments: Banken schließen Tests mit EBA Clearing ab

Im kommenden November sollen die Euro-Echtzeitzahlungen starten. Die ersten europäischen Banken positionieren sich. Deutsche Adressen sind bislang aber noch nicht dabei.